LightShot

Bearbeiten, speichern, hochladen: Nützlicher Helfer rund um Screenshots

LightShot ersetzt die Standard-Screenshot-Funktion von Windows. Die kostenlose Software erzeugt per Knopfdruck Bilder des Desktops. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • einfach zu bedienen
  • Bilder lassen sich ins Internet hochladen
  • leistungsstarker Online-Bildeditor

Nachteile

  • bietet nur zwei Schnappschussmodi

Gut
7

LightShot ersetzt die Standard-Screenshot-Funktion von Windows. Die kostenlose Software erzeugt per Knopfdruck Bilder des Desktops.

Desktop-Ausschnitt oder ganzer Bildschirm

LightShot knippst alternativ einen Schnappschuss des kompletten Bildschirms oder eines ausgewählten Bereiches. Danach lassen sich die Bilddaten auf der Festplatte speichern oder in die Zwischenablage kopieren. Die Freeware bietet weitere Extras: Die Bildschirmschnappschüsse lassen sich online speichern oder mit einem Editor online bearbeiten.

Nachbearbeitung im Online-Editor

Mit dem Online-Editor von LightShot ändert man die Bildgröße, fügt neue Ebenen hinzu und wendet zahlreiche Filter und Effekte an. Das fertige Ergebnisse speichert man abschließend als JPG-, BMP- oder PNG-Datei ab.

LightShot ist angenehm minimalistisch gestaltet. Monochrome Symbole verweisen auf Werzeuge und Online-Dienste. Auch der Online-Editor wirkt professionell und wie aus einem Guss.

Fazit: Kompaktes Screenshot-Werkzeug

LightShot punktet in Sachen Nachbearbeitung. Was der kleinen Software im Moment des Schnappschusses fehlt, macht der durchaus gut durchdachte Online-Editor wieder wett.

LightShot

Download

LightShot 3.2.0.0